Le Trajectoire d’un Peuple. Le Burkina Faso – Revolution mit bloßen Händen

peuple

Le Trajectoire d’un Peuple. Le Burkina Faso –
Revolution mit bloßen Händen

Dokumentarfilm, Burkina Faso / Schweiz / Deutschland 2015,
R.: Moussa Ouedraogo / Hans-Georg Eberl, OF, Dt. UT, 90 Min.

Der Film ist ein Dokument der Erinnerung an den Aufstand am 30. und 31. Oktober 2014 in Burkina Faso, der den Sturz des fast 30-jährigen Regimes von Präsident Blaise Compaoré herbeigeführt hat. Unterschiedliche ProtagonistInnen des politischen Aufstandes blicken zurück. Sie schildern die Hintergründe, warum Frauen, Männer und vor allem Jugendliche sich ohne Waffen zu einem Nein gegen ein diktatorisches und militarisiertes Regime erhoben haben, in der Überzeugung, dass eine entschlossene Bevölkerung im Stande ist, gegen jede noch so große Übermacht zu siegen. Darüber hinaus fragt der Film nach Hoffnungen und Erwartungen für eine zukünftige Gesellschaft: Eine Diktatur wurde gestürzt, aber welche politischen und sozialen Veränderungen müssen erst noch erreicht werden? Nicht zuletzt möchte das Produktionsteam die Erfahrungen, die in Burkina Faso gemacht wurden, mit denjenigen teilen, die in Afrika und anderswo auf der Welt nach einer wirklichen demokratischen und gerechten Veränderung streben.

Dieser Film wurde entwickelt und realisiert mit einem Produktionsteam aus Burkina Faso.

Moussa Ouedraogo, Filmemacher und Produzent. Dieser Film wurde entwickelt und realisiert mit einem Produktionsteam aus Burkina Faso.
Hans-Georg Eberl, bayrischer Links-Aktivist, Filmemacher und Produzent. Themenschwerpunkt: Asyl-und Abschiebepolitik.

Schwerpunkt: Jugend- und Protestbewegungen in Senegal und Burkina Faso

LogoRLSHamburg

Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg
afriques europe interact
Kooperation mit dem Netzwerk „afrique-europe-interact“.