Ankündigung 2019

8. afrikanisches Filmfestival
vom 7. bis 17. November 2019

Zu sehen sind neue und außergewöhnliche Dokumentar- und Spielfilme von jungen als auch ­etablierten Regisseur*innen des afrikanischen Kinos, die hierzulande nur selten zu sehen sind.

Diese neuen Produktionen prangern gesellschaftliche ­Missstände an, zeigen vielfältiges urbanes Leben und geben intime Einblicke in sich verändernde familiäre, ­soziale und ­politische Strukturen in afrikanischen ­Gesellschaften.

Neu sind auch Virtual Reality (VR)-Produktionen,
die wir in Kooperation mit den Hamburger Öffentlichen ­Bücherhallen vom 11.11. – 13.11. am Hühnerposten 1 zeigen.

Weitere Infos unter
www.facebook.com/afrikanischesfilmfestivalhamburg

Unser diesjähriges Programm umfasst:

• Aktuelle Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme
• Filmgespräche mit Regiseur*innen
• VR-Produktionen in der Zentralbibliothek
• Afrikanische Tanznacht mit DJ


Preisverleihung für AUGEN BLICKE AFRIKA e.V.

Am 12.September wurden wir von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) mit dem Preis für herausragende Projekte in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit ausgezeichnet.

Die Verleihung fand im Rahmen des 20-jährigen Bestehens der Stiftung mit einem Festakt auf Schloss Wiligrad am Schweriner See statt. Mehr als 100 Gäste aus Politik, Gesellschaft und Medien nahmen an der Veranstaltung teil.

Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer mehr als achtjährigen ehrenamtlichen Arbeit für das Film- und Kulturfestival in Zusammenarbeit mit dem Studio-Kino Hamburg. Unser Ziel ist und bleibt es, das oft einseitige und negative Bild vom afrikanischen Kontinent anhand von vielen unterschiedlichen Sichtweisen afrikanischer Künstler zu korrigieren und damit neue Zusammenhänge aufzuzeigen.

Wir wünschen uns, unseren Gästen und dem Publikum weiterhin noch viele neue Entdeckungen und Erkenntnisse.

Preis

Für den Verein nahmen die Gründungsmitglieder Burkhard Leber,
Ingrid Wernich und Hans-Jörg Heinrich den Preis entgegen.