Partner

Das Festival „Aufbruch in Afrika: Protestbewegungen in den Kunst- und Kulturszenen afrikanischer Metropolen und die Zukunft Afrikas“ wurde mit folgenden Partnern entwickelt und durchgeführt:

Association Africulturban, Dakar/Senegal

Das Hip-Hop-Zentrum Africulturban liegt in Pikine, einem Vorort von Dakar. AfriCulturban wurde 2006 von Schauspielern gegründet, um das kreative Potenzial junger Arbeitsloser zu fördern, ihnen Perspektiven zu vermitteln und mögliche Arbeitsfelder aufzutun. Mit der Organisation von Festivals und Konzerten unterstützt der Verein die junge Hip-Hop-Generation Dakars. Außerdem organisiert AfriCulturban kostenlose Workshops für Rap, Slam sowie DJ-ing und bietet Raum für Performances. Das Zentrum beherbergt Break Dancer, Graffitimaler, einen Slamclub, eine Radiostation sowie ein Jugendzentrum.

Amadou Fall Ba: Africulturban, Dakar/ Senegal

Amadou Fall Ba ist Direktor und Gründer des Hip-Hop-Zentrums AfriCulturban. An der École du Show-Business Montréal lernte er das Management kultureller Projekte und eignete sich beim British Council Kenntnisse im Kulturmanagement und Kulturmarketing an. Amadou Fall Ba hat für zahlreiche Festivals im Senegals gearbeitet. Er initiierte das Hip-Hop-Festival FESTA 2 H und war an der Gründung einer DJ-Schule beteiligt. Amadou Fall Ba war 2010 Sachverständiger für urbane Kulturen bei der Commission Nationale Artistique (Nationale Kunstkommission) des Festival Mondial des Arts Nègres, das in Dakar stattfand, und vom Staat Senegal und der Afrikanischen Union organisiert wurde. Im Muffatwerk hatte er Gelegenheit, die Organisation des HipHop-Festivals So What…!? Rockin With The Best Jam Vol.1 sowie die Vorbereitung und Durchführung des vom Kulturreferat in Kooperation mit dem Muffatwerk veranstalteten Künstleraustausch- und Musikprojekts Urban Vibes. HipHop Transkontinental: München – Dakar zu begleiten.

http://www.goethe.de/ges/prj/ken/qua/kum/afr/de7501167.htm
Tel : +22 1 33 853 24 22, +22 1 77 78 72 722, +22 1 77 31 65 497

E-Mail: hiphopakademy@gmail.com
https://www.facebook.com/Africulturban/
Skype : elfuego56
https://africulturban.wordpress.com/africulturban/

Kampnagel: Internationale Kulturfabrik GmbH, Hamburg

Kampnagel ist Deutschlands größte freie Spiel- und Produktionsstätte und zählt zu den international bedeutendsten Bühnen für darstellende Künste. Die ehemalige Kranfabrik wurde 1984, nach der Zwischennutzung des Deutschen Schauspielhauses und den Besetzungsproben-Festivals freier Theatergruppen, in einen multifunktionalen Bühnenkomplex umgebaut. Dieser umfasst heute sechs Bühnen, ein Kino, neun Probenräume und ein Restaurant.
Kampnagel ist ein produktives Labor für Ideenentwicklung, ein Think Tank, Ort für Kontroversen, Tagungen aber auch ein lebendiger Konzertsaal, Music Lounge, Club. Hier wird an neuartigen Formaten gearbeitet die nach zeitgemäßen Formen von Öffentlichkeit, Kommunikation, Interaktion, Partizipation und Wissensvermittlung suchen.

http://www.kampnagel.de

Das Gängeviertel

Als wir im August 2009 in das historische Gängeviertel gekommen sind, wollten wir es vor Verfall und Abriss retten und in der Hamburger Innenstadt einen Raum schaffen, in dem Neues entstehen kann durch Kunst, Kultur und Gespräche, in Ateliers, Wohnungen und sozialen Projekten. Die Häuser stehen noch, wir sind noch da – und wir arbeiten jeden Tag weiter an unserem Ziel.

Zehntausende Gäste aus aller Welt haben seitdem Ausstellungen, Konzerte, Partys und Lesungen besucht oder über Stadtentwicklung diskutiert. Derzeit verhandeln wir mit der Stadt Hamburg über die Zukunft des Viertels.

Das Gängeviertel soll ein Freiraum sein für alle! Jede und jeder ist bei uns willkommen. Wir sind viele und werden täglich mehr.

Wir sind die Stadt, denn: Die Stadt sind wir alle.

Euer altes und neues Gängeviertel

http://das-gaengeviertel.info

Studio-Kino Hamburg

1929 entstand das Kino durch den Umbau einer Werkshalle der Spiegelfabrik Groß Hamburg in der heutigen Bernstorffstr. 93.

Nach verschiedenen Besitzerwechseln und Perioden des Leerstands ist das Studio-Kino seit dem Oktober 2011 wiedereröffnet. Sein neuer Besitzer Hans-Peter Jansen ist, wie es in der Begründung zum kürzlich vom Verband der Filmverleiher verliehenen Preis des Kino-Champions heißt, „ein Kinobetreiber im besten traditionellen Sinn. Ihm gelingt es, von der Schließung bedrohte Kinos zu erhalten; so z. B. das Studio in Hamburg. Durch seine persönliche Präsenz schafft er es, trotz der starken Konkurrenz in Hamburg mit sechs Multiplexen und guten Arthauskinos, sein Publikum an seine Kinos zu binden.“

https://www.studio-kino.de