Programm 2016

Programm 2016

Afrikanisches Film Festival „AUGEN BLICKE AFRIKA“, NOV 2016

Alle Filme im Studio-Kino Hamburg, Bernstorffstr. 93-95, 22767 Hamburg

Eintrittspreis bei jeder Filmveranstaltung 8 EUR/ ermäßigt 6,50 EUR.

 

Das Programm finden Sie auch als pdf: augen-blicke-afrika-20161

DONNERSTAG 03.11.16

18:00 Eröffnung und Empfang
          mit Schirmfrau Sylvaina Gerlich (IMIC e.V.)

 

20:00 Schwerpunkt:
A PEINE J’OUVRE LES YEUX

           Tunesien / Frankreich / Belgien 2015, 97 Min., arab. OF, dt. UT.

 

22:00 AKOUNAK TEDALAT TAHA TAZOUGHAI
          – Rain the Color Blue With a Little Red in it

            Niger / USA 2015, 85 Min., Tamashek OF, engl. UT.

_________________________________________________________________________

FREITAG 04.11.2016

16:00  Schwerpunkt:

           AJI-BI, LES FEMMES DE L’HORLOGE
          – Under the Clock Tower

          Dokumentarfilm, Marokko 2015, 67 Min., frz. / Wolof OF, dt. UT.

 

18:00 Schwerpunkt

          DIFRET – Das Mädchen Hirut

          Äthopien / USA 2014, 95 Min., Amharisch OF, dt. UT.

 

20:00 475 – Break the Silence

          Dokumentarfilm, Marokko / GB 2013, 46 Min., arab. OF, engl. UT.

          Diskussion mit Regisseurin Hind Bensari
          Moderation: Blessing S. Hoppe (F.A.R.D. e.V.)
          Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

 

22:00 THE BODA BODA THIEVES

          Uganda / Deutschland 2015, 85 Min., OF, engl. UT.

_________________________________________________________________________

SAMSTAG 05.11.2016

16:00 LIFE IS WAITING: REFERENDUM AND
          RESISTANCE IN WESTERN SAHARA

          Dokumentarfilm, West-Sahara / USA 2015, 58 Min., OF, dt. UT.

          Diskussion mit Axel Goldau (Westsahara-Informationsprojekt / ifak e.V. & WSRW)

 

18:00 ROUNDABOUT IN MY HEAD
         – Dans ma tête un rond-point

         Dokumentarfilm, Algerien / Frankreich 2015, 101 Min., arab. OF, engl. UT.

 

20:00 MALI BLUES

          Dokumentarfilm, Deutschland 2016, 93 Min., OF, dt. UT.

 

22:00 STORIES OF OUR LIVES

           Kenia 2014, 62 Min., engl. OF.

           Diskussion mit Uta Schwenke
           Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

_________________________________________________________________________

SONNTAG 06.11.2016

 

14:00 EPHRAIM UND DAS LAMM

           Äthiopien / Frankreich / Deutschland / Norwegen / Katar 2015, 91 Min., OF, dt. UT.

 

16:00 Schwerpunkt:

         L’AFRIQUE EN MORCEAUX
         – The Tragedy of the Great Lakes

         Dokumentarfilm, Ägypten, Frankreich 2001, 100 Min.

 

18:00 WE WILL WIN PEACE

          Dokumentarfilm, USA / Dem. Rep. Kongo 2015, 98 Min., OF, engl. UT.

 

Diskussion mit Dr. Mathias John, Vorstand AI – deutsche Sektion,
und Sofia Warttmann, Co-Produzentin des Films
In Zusammenarbeit mit AMNESTY INTERNATIONAL, Bezirk Hamburg

 

20:00 L´OEIL DU CYCLONE – Eye of the Storm

          Burkina Faso / Kamerun / Frankreich 2015, 101 Min., frz. OF, engl. UT.

 

22:00 Schwerpunkt:

          A PEINE J’OUVRE LES YEUX

          Tunesien / Frankreich / Belgien 2015, 97 Min., arab. OF, dt. UT.

________________________________________________________________________

DONNERSTAG 10.11.2016

16:00 SCHWERPUNKT:

        Kurzfilme:
       KWAKU ANANSE Ghana / USA 2013, 25 Min., OF, dt. UT.
       BOYS OF SOWETO Südafrika 2014, 4 Min, OF.
       SOEUR OYO D. R. Kongo 2014, 24 Min., OF, dt. UT.
       AYA GOES TO THE BEACH Marokko 2015, 19 Min., arab. OF, dt.UT.
       MAMAN(S) Frankreich / Senegal 2015, 21 Min., frz. OF, dt. UT.

 

18:00 Schwerpunkt:

          AISHA

          Tansania 2015, 112 Min., Swahili OF / engl. UT.

 

20:00 NAKOM

          Ghana / USA 2015, 90 Min., OF, engl. UT.

 

22:00 Schwerpunkt:

          W.A.K.A.

          Kamerun 2014, 98 Min., frz. OF, dt. UT.

_________________________________________________________________________

FREITAG 11.11.2016

16:00 Schwerpunkt:

          MOI, ZAPHIRA

          Burkina Faso 2012, 102 Min., Bambara OF, engl. UT.

          Mit Regisseurin Apolline Traoré

 

18:00 Schwerpunkt:

          AYANDA

          Südafrika 2015, 105 Min., OF, dt. UT.

          Mit Regisseurin Sara Blecher

 

20:00 Schwerpunkt:
Podiumsdiskussion:

Der Blick afrikanischer Regisseurinnen
auf die Rolle der Frauen in den Ländern Afrikas
mIt Apolline Traoré, Sara Blecher und Feriel Ben Mahmoud
Diskussionsleitung: Kirsten Maas-Albert (Leiterin Referat Afrika,
Heinrich-Böll-Stiftung Berlin)
Kooperation mit umdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.

 

22:00 Schwerpunkt:

          TA MÈRE

           Frankreich 2015, 78 Min., arab. / frz. OF, dt. UT.

_________________________________________________________________________

SAMSTAG 12.11.2016

16:00 Schwerpunkt:

         THE ART OF AMA ATA AIDOO

          Dokumentarfilm, Ghana / GB 2014, 78 Min., OF, dt. UT,

          Mit Regisseurin Yaba Badoe

 

18:00 Schwerpunkt:

          LA RÉVOLUTION DES FEMMES – UN SIÈCLE DE FÉMINISME ARABE

          Dokumentarfilm, Tunesien 2014, 54 Min., engl. / frz. / arab. OF, dt. UT,

          Mit Regisseurin Feriel Ben Mahmoud

 

20:00 100% DAKAR – MORE THAN ART

           Dokumentarfilm, Senegal / Österreich 2014, 62 Min., frz. OF, dt. UT,

 

20:00 GHANA IS THE FUTURE

          Dokumentarfilm, Ghana / Schweiz 2014, 27 Min., engl. OF, dt. UT,

 

22:00 L´OEIL DU CYCLONE – Eye of the Storm

          Burkina Faso / Kamerun / Frankreich 2015, 101 Min., frz. OF, engl. UT,

 

22:00 Abschlussparty im „Café SternChance

_________________________________________________________________________

SONNTAG 13.11.2016

16:00 Schwerpunkt:

          THE CURSED ONES

          Ghana / England 2015, 100 Min., engl. OF,

 

18:00 Schwerpunkt:

          WITCHES OF GAMBAGA

          Dokumentarfilm, Ghana / GB 2010, 60 Min., engl. OF,

          Mit Regisseurin Yaba Badoe

20:00 HEDI

          Tunesien / Belgien / Frankreich 2016, 88 Min., arab. OF, dt. UT,

 

22:00 AKOUNAK TEDALAT TAHA TAZOUGHAI
          – Rain the Color Blue With a Little Red in it

          Niger / USA 2015, 85 Min., Tamashek OF, engl. UT.

 

2 Gedanken zu “Programm 2016

  1. Herzlichen Dank fuer die komprimierten Eindruecke in die Laender Afrikas.Es ist fuer mich ein bemerkenswerter Kontrast zum Nachrichtenalltag und in seiner Dichte eine Hilfestellung inder Annaeherung an diesen Kontinent .Ich freue mich auf viele interessante Filme. Vielleicht bewegt es etwas in mir.

  2. Pingback: Donnerstag, 3. November: Phantombild vom Alstermörder, Störtebeker in der Elbphilharmonie, FDP will Gründerstadt Hamburg, Murakami auf der Bühne – Tagesjournal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.