Film

A Son

Tunesien, 2019, R.: Mehdi M. Barsaoui, 96 Min., arab., frz. OF, engl. UT

Der „arabische Frühling“ führte 2011 zum Sturz des Ben Ali-Regimes in Tunesien, die Machtkämpfe aber gehen weiter. Fares und Meriem setzen unbeirrt ihr privilegiertes Leben fort. Eines Tages machen sie einen Ausflug, um die atemberaubende Landschaft der tunesischen Wüste zu entdecken. Doch diese Tour wird zum Albtraum, als ihr Auto von einer bewaffneten Bande überfallen und Sohn Aziz schwer verletzt wird. Sie gelangen zwar in ein einfaches Krankenhaus, aber die medizinische Versorgung ist schwierig und Aziz Gesundheitszustand verschlechtert sich von Stunde zu Stunde. Eine zermürbende Phase der Ungewissheit bricht an, die tiefe, alte Wunden aufreißt und ihre heile Welt in Frage stellt.
Mehdi M. Barsaoui, geb. 1984, studierte an der Hochschule der Künste in Tunis. „Ein Sohn“ ist sein Spielfilmdebüt. Beim Filmfest Hamburg 2019 wurde er mit dem Nachwuchspreis des NDR ausgezeichnet.