Un homme qui crie – Ein Mann der schreit

französische Fahne

Un homme qui crie – Ein Mann der schreit

(Tschad / Frankreich / Belgien 2010, R: Mahamat-Saleh Haroun, 100 Min, Original mit deutschen Untertiteln. Mit Youssouf Djaoro, Dioucounda Koma, Hadje Fatime N’Goua)

Bei der Vorstellung wird Réné Tenenjou (Filmemacher aus Kamerun) anwesend sein.

Un homme qui crie – Ein Mann der schreitDer in die Jahre gekommene Adam arbeitet zufrieden als Bademeister in einem Luxushotel in N’Djamena. Als chinesische Investoren das Hotel übernehmen, erhält sein Sohn den Job. Adam wird zum Parkplatzwächter degradiert. Zeitgleich steht das Land am Rande eines Bürgerkriegs. Adam trägt maßgeblich dazu bei, dass sein Sohn vom Militär rekrutiert wird. Generationenkonflikte und politische Umwälzungen sind in diesem packenden Film eng miteinander verwoben.

Der Film „Un homme qui crie“ des tschadischen Regisseurs Mahamat-Saleh Haroun lief im offiziellen Wettbewerb des Filmfestivals von Cannes und wurde mit dem Preis der Jury ausgezeichnet.

Trailer des Films: http://www.youtube.com/watch?v=NYWj6pafdhU

Un homme qui crie – Ein Mann der schreit

Filmfoto

 

Un homme qui crie – Ein Mann der schreit

Filmfoto

 

Un homme qui crie – Ein Mann der schreit

Filmfoto

Un homme qui crie

(Tchad / France / Belgique 2010, Dir: Mahamat-Saleh Haroun, 100 min, OmenglU)

Le film raconte l’histoire des années de vieillissement d‘ Adam, qui travaille comme maitre de bains satisfait dans un hôtel de luxe. Quand des investisseurs chinois rachètent l’hôtel, il perd comme beaucoup de ses collègues, son travail. Son fils l’a remplacé, lui il peut jouer le gardien du parc.

Dans le même temps le pays est sur le bord de la guerre civile. Les rebelles armés sont un défi au gouvernement, des jeunes hommes forts sont recrutés, y compris le fils d’Adam.
Conflits générationnels et des bouleversements politiques dans ce film sont intimement liés.

„Un Homme qui crie“ a couru cette année en compétition officielle au Festival de Cannes et le prix du jury lui a été décerné .

Zur Programmübersicht
Zum Filmverzeichnis